Positionspapier des Aktionsbündnisses für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit

Abfang_Logo-Blau_pos_4c_hor_13cm 

Von Peter Degischer - (ABFANG)

Die Entschlossenheit der Völkergemeinschaft, zukünftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, wird bereits in der Präambel der Charta der Vereinten Nationen ausgedrückt. 

In diesem Sinne hält auch die Verfassung der UNESCO fest, dass der Friede im Geist der Menschen so verankert werden muss, dass Kriege undenkbar werden. Die UNESCO stellte 1995 das Konzept einer „Kultur des Friedens“ vor, und die Vereinten Nationen erklärten die Jahre 2001 bis 2010 zur „Internationalen Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder der Welt“. „Positionspapier des Aktionsbündnisses für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit“ weiterlesen

Handel und Menschenrechte – Händler oder Dealer?

Gabriel Fauner - SenAttac - Zukunftmitverantworten

Österreich hat, wie viele andere Staaten, einige internationale Abkommen und Verträge unterzeichnet, mit denen sich die Unterzeichner verpflichten, Menschenrechte, grundlegende Arbeitsrechte, Schutz von Kindern und Jugendlichen, Schutz der Umwelt und des Weltklimas zu gewährleisten und voranzubringen. „Handel und Menschenrechte – Händler oder Dealer?“ weiterlesen