Zuerst kommt das Fressen, dann die Moral

 

Gerhard Kofler, SenAttac/Zukunftmitverantworten 11.04.2018

Glawischnig beim Glückspielkonzern Novomatic
Gusenbauer, der neoliberale Lobbyist
Schröder, Ex-Bundekanzler, im Dienste von Gazprom
José Manuel Barroso, Ex-Ministerpräsident und Ex-EU-Kommissionspräsident, jetzt im Dienste der US-Investmentbanker Goldman Sachs „Zuerst kommt das Fressen, dann die Moral“ weiterlesen

Ohne Frieden keine nachhaltige Entwicklung – ohne nachhaltige Entwicklung kein Frieden

Blogbeitrag von Peter Weish (Forum Wissenschaft und Umwelt, ÖKOBÜRO)

Kriege sind wohl das Schrecklichste, was einer Gesellschaft und den Menschen, die in ihr leben, geschehen kann. Sie bringen Leid, Tod und Zerstörung. Gesellschaften werden destabilisiert, Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgewiegelt, bewaffnet – eine Spirale der Gewalt wird in Gang gesetzt. Die Geschichte lässt uns immer wiederkehrende Muster erkennen, wie Kriege zustande kommen. Sie brechen nicht einfach aus, sondern werden geplant und vorbereitet. „Ohne Frieden keine nachhaltige Entwicklung – ohne nachhaltige Entwicklung kein Frieden“ weiterlesen

Die (linke) Angst vor der schwarzen Null

von Gabriel Fauner - zukunftmitverantworten.org

Seit den Zeiten des Herrn Schäuble geht in Deutschland, ja in Europa, das Gespenst der Schwarzen Null um. Auch die österreichische Regierung denkt daran, (mit Hilfe der Neos) die Schwarze Null in die Verfassung zu schreiben. „Die (linke) Angst vor der schwarzen Null“ weiterlesen

Warum wird die Finanztransaktionssteuer (FTS) nicht eingeführt?

SenAttacLogo

Mittwoch, 24.01.2018, 19:00 Uhr, 
Wirtschaftsmuseum (Vogelsanggasse 36, 1050 Wien)

Es diskutierten vor etwa 80 TeilnehmerInnen:
Dr. Stephan Schulmeister, Ökonom: „2008: Eine FTS stabilisiert die Preise gehandelter Vermögenswerte und erschließt Einnahmen für die Regierungen. – Trotzdem wird sie nicht eingeführt.“
Dr. Frank Ey, AK-Wien, Abt. EU und Internationales: „Die Verhandlungen zur FTS werden absicht-lich in die Länge gezogen. Nicht zuletzt deswegen muss der Druck auf die Entscheidungsträger aufrecht erhalten werden.“ „Warum wird die Finanztransaktionssteuer (FTS) nicht eingeführt?“ weiterlesen

Elegie auf die Regierung

Aus dem Band „Im Garten der Gefühle“ 
von Gerhard Kofler, ©2018 RenMai Verlag 
(Worthäufigkeit im VP-FPÖ-Regierungsprogramm 2017)

In Eurem neuen smarten Regierungsprogramm
ruft Ihr „Führer“ lautstark und ohne Scham
ganze zweihundertzehn Mal den SCHUTZ heran.

Um uns zu täuschen? – Wer hat wem was getan?
Das türkis-moderne Wort DIGITAL
gibt’s flotte hundertachtundachtzig Mal. „Elegie auf die Regierung“ weiterlesen

Digitalisierung und Ungleichheit

Peter Fleissners ABCDarium
gekürzter Nachdruck aus der Volksstimme 11, November 2017: 50-53
In [kursiv] die ursprünglichen Fußnoten.

Ruhe vor dem Sturm?

Die letzten Wochen vor der Wahl waren von wirtschaftlichem Optimismus geprägt. Noch-Bundeskanzler Kern schmückt sich auf seiner Homepage noch immer mit den Worten: „Wir haben den Aufschwung geschafft“, „Digitalisierung und Ungleichheit“ weiterlesen

Bürgerversicherung ja oder nein?

von Gabriel Fauner - zukunftmitverantworten.org

Gesundheitssysteme im Vergleich (Österreich – Deutschland – Italien)

In Deutschland hat es gerade eine Diskussion über eine sog. Bürgerversicherung gegeben, und die SPD ist bei den „Sondierungsgesprächen“ eingeknickt und hat die Forderung nach einer Bürgerversicherung aufgegeben. „Bürgerversicherung ja oder nein?“ weiterlesen

Ein gerechtes Pensionsmodell

Diskussion am 19. September um 19 Uhr im Wirtschaftsmuseum

Es diskutierten über mögliche Reformen des derzeitigen Pensionssystems:
Johannes Klotz, Statistik Austria,
Markus Knell, Österr.Nationalbank,
Christa Chorherr, Buchautorin,
Bernd Marin, Europäisches Bureau für Politikberatung und Sozialforschung.
Moderation: Brigitte Schimmerl, SeniorInnen-ATTAC
Freie Zusammenfassung der Referate und der Diskussion: Peter Degischer

B. Schimmerl leitet damit ein, dass die Pensionsansprüche das einzige „Vermögen“ der unteren 80% der Gesellschaft sind.
Johannes Klotz:
Die Amtliche Statistik, wie Statistik Austria, beschreibt Massenphänomene und liefert Zahlen und Fakten für „Ein gerechtes Pensionsmodell“ weiterlesen

Alle Macht den Konzernen? Menschen vor Profit !

Ein Aufruf von FIAN, Dreikönigsaktion, Südwind, Attac, NeSoVe, GLOBAL 2000, ÖBV-Via Campesina, ÖGB und AK

Hintergrundinformation zum bindenden UN-Vertrag für Menschenrechte

Seit Jahren werden von der EU Kommission und den Mitgliedsländern der EU die Spielregeln der Wirtschaft im Interesse der Konzerne verändert – zu Lasten von Mensch und Natur – weltweit.

Während Konzerne ihre Interessen zunehmend mit einklagbaren Rechten gegen Staaten durchsetzen können, empfehlen Regierungen ihnen lediglich, Menschenrechte zu respektieren. „Alle Macht den Konzernen? Menschen vor Profit !“ weiterlesen

Sozialleistungen im Mittelpunkt der Debatte – facts and fiction

Sarah Bruckner und Johannes Peyrl
blog.arbeit-wirtschaft.at
26. September 2017

In Österreich leben rund 1,3 Millionen ausländische Staatsangehörige (15,3 % der Gesamtbevölkerung). Die zahlenmäßig mit Abstand größte Gruppe sind Deutsche (knapp 182.000 Personen), gefolgt von SerbInnen (rund 118.000 Personen) und TürkInnen (mehr als 117.000 Personen). Auf den Plätzen vier bis zehn (in dieser Reihenfolge) liegen Bosnien und Herzegowina, Rumänien, Kroatien, Ungarn, Polen, Afghanistan, Slowakei.

„Sozialleistungen im Mittelpunkt der Debatte – facts and fiction“ weiterlesen