Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit geschlossen

von Peter Degischer

abfang

Anfang September 2019 trat das Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit (AbFaNG) erstmals an die Öffentlichkeit.

Die Aufkündigung des INF-Vertrages, das damit ausgelöste, neue atomare Wettrüsten, die politisch angespannte Situation in Europa : die Militarisierungstendenzen in der EU, die Erweiterung von FRONTEX, der Beitritt Österreichs zur „Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit“ der EU SSZ/PESCO am 13. November 2017 stellen eine bedrohliche Situation für die Demokratie, die Neutralität und die Zivilgesellschaft dar. „Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit geschlossen“ weiterlesen

Podiumsdiskussion zum Verbot der Atomwaffen

Podiumsdiskussion zum Verbot der Atomwaffen

der österreichischen Aktionsgemeinschaft „Frieden und aktive Neutralität“ am

Dienstag 25. Sept. 2018, 18:30, im WUK
Währingerstraße 59, Initiativraum, Stiege 5 (1.Stock / rechts)

Einführungsvortrag von Manfred Sauer
(OMEGA/IPPNW- Österr.MedizinerInnen gegen Gewalt u. Atomgefahren),

7 Gründe für ein Engagement gegen Atomwaffen und der Nuklearwaffen-Verbotsvertrag“

Anschließend diskutieren:

  • Nadja Schmidt (Int.Campaign to Abolish Nuclear Weapons – ICAN)
  • Peter Weish (Forum Wissenschaft & Umwelt),
  • Gunther Hauser (Landesverteidigungsakademie),
  • Heinz Gärtner (Internat.Institute for Peace/IIP)
  • Thomas Hajnoczi (BM für Europa, Integration und Äußeres)

Moderation Stephanie Fenkart (IIP).

Atomwaffen entsorgen!122 Staaten haben den Atomwaffen-Verbotsvertrag beschlossen. Alle Atomwaffenstaaten und viele ihrer Verbündeten lehnen derzeit einen Beitritt zum Vertrag ab, sondern modernisieren ihre Atomwaffenpotentiale.

Grund genug, Bilanz zu ziehen und über weitere Schritte zu beraten.

Ohne Frieden keine nachhaltige Entwicklung – ohne nachhaltige Entwicklung kein Frieden

Blogbeitrag von Peter Weish (Forum Wissenschaft und Umwelt, ÖKOBÜRO)

Kriege sind wohl das Schrecklichste, was einer Gesellschaft und den Menschen, die in ihr leben, geschehen kann. Sie bringen Leid, Tod und Zerstörung. Gesellschaften werden destabilisiert, Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgewiegelt, bewaffnet – eine Spirale der Gewalt wird in Gang gesetzt. Die Geschichte lässt uns immer wiederkehrende Muster erkennen, wie Kriege zustande kommen. Sie brechen nicht einfach aus, sondern werden geplant und vorbereitet. „Ohne Frieden keine nachhaltige Entwicklung – ohne nachhaltige Entwicklung kein Frieden“ weiterlesen